Home

 

Hinweis im Zusammenhang mit Coronavirus-Pandemie:

Das Kinderhaus Rosa Raupe bleibt auf Beschluss der Hessischen Landesregierung bis vorerst zum 1. Juni 2020 geschlossen. Diese landesweit angeordnete Schließung aller Kindertageseinrichtungen erfolgt als Maßnahme zur Bekämpfung des Coronavirus.

In der Kleinen Raupe, Großen Raupe und Waldraupe gehen wir ab dem 2. Juni, in der Kinderkrippe Liliput ab dem 4. Juni in einen "eingeschränkten Regelbetrieb" über. Hierzu laufen bei uns die Vorbereitungen. Weitere Informationen hierzu haben wir am 28. Mai versendet.

Bitte informieren Sie sich immer wieder über den aktuellen Stand auf der folgenden Internetseite (Land Hessen), auch hinsichtlich der Anpassungen bei den Zugangsvoraussetzungen für die "Notbetreuungen", sowie den Ausnahmen für die Schulkinder:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

  • Die "Notbetreuung" im Kinderhaus Rosa Raupe findet für die U3-Kinder in der Krippe Liliput statt und für die Ü3-/Schul-Kinder melden Sie sich bitte in der Großen Raupe.
  • Die "Notbetreuung" ist keine "gewohnte Betreuung". Es gibt z.B. Änderungen in der Gruppengröße, der Gruppenzusammensetzung, dem Gruppenraum, bei den betreuenden Pädagogen, ...
  • Im Kinderhaus gelten (bereits beim Zutritt) besondere Hygieneregelungen für Kinder und Erwachsene (bitte Aushänge beachten).
  • Lesen und beachten Sie die weiteren Voraussetzungen für die "Notbetreuung" unten ("Achtung").
  • ab 1. Mai 2020 müssen bei Inanspruchnahme der Notbetreuung die vereinbarten Beiträge für Betreuung und Verpflegung geleistet werden.
  • Ihre Arbeitgeber-Bescheinigung muss nicht am ersten Tag vorgelegt werden. Das Formular (Bescheinigung Arbeitgeber) finden Sie auf der o.g. Internetseite des HMSI ganz unten.
  • Wir benötigen in jedem Fall dieses Formular von Ihrem Arbeitgeber und von Ihnen unterschrieben.

ACHTUNG / weitere Voraussetzungen:

Bitte halten Sie stets (in den Bring-/Abholsituationen auf dem Gelände, an den Türen, im Kinderhaus, etc.) die Abstandsregeln zu anderen Menschen ein und waschen Sie im Haus zuerst mit Ihrem Kind die Hände gemäß den Anforderungen. Lesen und beachten Sie die Aushänge (hängen an mehreren Punkten).

Die oben beschriebenen "Notbetreuungen" sind auf keinen Fall möglich,

  • wenn Ihr Kind Krankheitssymptome aufweist oder
  • in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind oder
  • auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind oder
  • sich in einem Gebiet aufgehalten haben, das vor dem 10. April 2020 vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus festgelegt war und deren Einreise nach dem Zeitpunkt der Festlegung als Risikogebiet oder innerhalb von 14 Tagen vor dem Zeitpunkt der Festlegung als Risikogebiet erfolgt ist, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit der Einreise.
  • im Sinne dieser Verordnung muss dies auch für die Begleitperson in der Bring-/Abholsituation zutreffend sein.

 
letzte Bearbeitung: 28.05.2020

 

Wir wünschen einen guten und gesunden Start!